creaktiv Systems – HiFi Tuning

Glaslinsen zum Anbringen an Fenster und HiFi Komponenten

Restrukturiert und informiert Medien und Kabel, die für ca. 10-20 Sek. aufgelegt werden

Disc Spray zum Optimieren von CD’s, DVD’s und Bluray’s

Für eine deutlich räumlichere und natürlichere Musikwiedergabe

Für Raumecken, reduziert elektrische und elektromagnetische Störfelder

Wird auf oder vor das Wiedergabe-Gerät gelegt

Zum Aufkleben auf HiFi /Audio Komponenten, Sicherungen und CDs

Power Plugs, Steckerleisten und Netzkabel

Über creaktiv Systems

Im HiFi-Bereich gibt es unerklärliche Phänomene, die mit etabliertem theoretischem Wissen interpretiert werden. Diese auf Schul-Physik basierenden Erklärungsversuche polarisieren Musikliebhaber in Skeptiker und Befürworter: Einerseits diejenigen, die alles als Aberglauben oder Einbildung abtun, andererseits die Überzeugten, die sicher sind: Es funktioniert doch. Skeptiker spielen die deutlich hörbaren, klanglichen Verbesserungen als Einbildung her- unter, ohne psychoakustische Komponenten zu berücksichtigen. Theoretische Grundlagen zur Analyse von Phänomenen im HiFi-Bereich sind hier, sowohl in psychoakustischer, als auch physikalischer Hinsicht, zumindest unvollständig. Neben selbst erhobenen, hörtheoretischen und psychoakustischen Erkenntnissen des aktiven Hörens, basieren creaktiv Systems Produktentwicklungen auch auf den Wirbeltheorien des Physikers Professor Dr.- Ing. Konstantin Meyl. Als erstes Unternehmen weltweit entwickelt und produziert creaktiv Systems Produkte für den HiFi- und Audio-Markt auf Grund von Erkenntnissen dieser „neuen Physik“. Creaktiv Systems verwendet für seine Produkte zwei bahnbrechende Basis-Technologien. Die Informierung: Eine Entwicklung der Gabriel-Tech GmbH zur Entstörung Elektrosmog belasteter Räume und Gebäude – im HiFi- und Audiobereich welt- weit exklusiv lizenziert für creaktiv Systems sowie die Aktivierung, ein von creaktiv entwik- keltes Verfahren. Die folgenden Informationen sind das Resultat der Forschungsergebnisse, die im Rahmen eines Workshops über „neue Physik“ in Bad Honnef vorgestellt wurden.